030 512 20 24 info@za-praxis-reiss.de

Schnarchen/ Obstruktive Schlafapnoe -

für einen erholsamen Schlaf.

Schnarchen / Obstruktive Schlafapnoe Unterkieferprotrusionsschiene (Schnarcherschiene)

Erholsamer Schlaf – wie wichtig dieser ist, merkt man meist erst, wenn er fehlt.

Weswegen schnarchen wir Menschen überhaupt? Das Schnarchen entsteht durch Flattern und Schwingen von Muskulatur und Weichteilen im verengten Rachen. Da sich die Muskulatur im Schlaf entspannt, fällt der Unterkiefer mit der Zunge nach hinten und engt so den Atemweg ein. Geringe Gewebespannung und Übergewicht können sich dabei verstärkend auswirken. Die Schnarchproblematik nimmt mit zunehmendem Alter erheblich zu. 60% aller Männer und 40% aller Frauen über 60 Jahre schnarchen. Bei den 30-jährigen sind es erst 10% der Männer und 5% der Frauen.

Atemweg im Rachen verengt

Wenn sich die Muskeln entspannen, verengt sich der Atemweg im Rachen. Dadurch flattern die Weichteile beim Atmen und verursachen das Schnarchen.

leistungen-atmung

Atemweg im Rachen völlig blockiert

Entspannen sich die Rachenmuskeln und die Zunge zu sehr, werden die Atemwege blockiert – und verursachen so einen zeitweisen Verschluss des Atemweges. Kurze Atmungsaussetzer sind die Folge.

Schlaf mit Atmungsaussetzern – die Schlafapnoe

Bei dieser Schlafstörung kommt es zu Atmungsaussetzern von länger als 10 Sekunden. Die Folge ist eine mangelnde Sauerstoffversorgung im gesamten Blutkreislauf – auch im Gehirn. Unbemerkt werden dadurch ständig wiederkehrende Weckreaktionen ausgelöst. Ein erholsamer Tiefschlaf ist nicht mehr möglich – die Leistungsfähigkeit am Tag ist erheblich eingeschränkt.

leistungen-schlafstadien

Schlafapnoe kann ernste Auswirkungen haben: z.B. Sekundenschlaf beim Autofahren und am Arbeitsplatz.

leistungen-nebeneffekte-schlafapnoe

 

Kurz: Die Lebensqualität wird erheblich eingeschränkt und die Lebenserwartung gesenkt.
Quelle: www.dgzs.de

dgzs_logo_4c_v2
 

Diagnostik

Wie weiß ich, ob Atmungsaussetzer im Schlaf vorhanden sind?
Ein erster Hinweis kann der Fragebogen zur Tagesschläfrigkeit geben. In Zusammenarbeit mit schlafmedizinisch fortgebildeten ärztlichen Kollegen findet die Diagnostik statt. Diese können mit Geräten verschiedene Parameter im Schlaf messen, ggf. ist ein Aufenthalt im Schlaflabor notwendig. Nach Auswertung findet je nach Schweregrad der Erkrankung die Verordnung einer Beatmungsmaske, von Medikamenten oder z.B. einer Unterkieferprotrusionschiene statt.

Therapie

Wie kann Ihnen nun ein Zahnarzt helfen?
Durch die Verwendung einer Unterkieferprotrusionsschiene (Ziel: mechanische Vorverlagerung des Unterkiefer) wird der Rachenraum aufgeweitet und der Atemfluss kann freier passieren. Die Anfertigung und Eingliederung solcher Schienen sollte bei schlafmedizinisch fortgebildeten Zahnärzten statt finden. Nach erfolgreicher Einstellung ist nach Wochen die Therapiekontrolle im Schlaflabor notwendig. Nach Abschluss der Behandlung sollten weitere Therapiekontrollen zum Sitz und der Funktion der Schiene regelmässig, in der Regel jährlich, statt finden.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.